Gleiche Entwicklungschancen für alle Kleinkinder Boliviens

Es klingt simpel, ist aber mancherorts doch komplex: Die Kleinsten sollen gesund ins Leben starten können. In einem Land mit einer jungen Bevölkerung wie in Bolivien, in dem knapp die Hälfte der gut 11 Millionen Bewohnerinnen und Bewohner unter 18-jährig sind und viele Kinder in armen Familien aufwachsen, ist dies besonders wichtig.

Bolivia 2013
Indigene Kinder, die in Armut aufwachsen, stehen im Fokus des Engagements von UNICEF in Bolivien.

© UNICEF/UNI159407/Pirozzi

Zur gesunden Entwicklung und Entfaltung sind Kleinkinder auf Aktivitäten und Interaktion angewiesen. Untersuchungen aber zeigen, dass in Bolivien nur 30 Prozent der Mütter und 15 angewiesen Prozent der Väter mit ihren Kindern spielen, singen, ihnen Geschichten erzählen oder vorlesen. Buben und Mädchen, die emotional, physisch und psychisch vernachlässigt werden, haben es später aber viel schwerer: in der Schule, in ihrem Beruf, in ihren Familien. Ein gesunder Start ins Leben ist für die Kleinsten deshalb nicht selbstverständlich.

Gleiche Entwicklungschancen für alle Kleinkinder Boliviens

Interval
Spendenbetrag:

Während der letzten Jahre hat UNICEF sich auf die Bekämpfung der verbreiteten chronischen Mangel- und Fehlernährung bei Kleinkindern in Bolivien konzentriert. Gerade in Krisenzeiten wie der gegenwärtigen Covid-19-Pandemie war diese Hilfe besonders wichtig. Denn viele Eltern suchten aufgrund der Angst vor dem Virus keine Gesundheitszentren mehr auf. Trotz diesen grossen Herausforderungen konnte UNICEF seine Ernährungsprogramme in neun Departementen weiterführen.  Auch in der neuen Programmphase konzentriert sich UNICEF auf die Förderung der Kleinkinder Boliviens. Im Zentrum steht der ganzheitliche «Care for Child Development»-Ansatz und damit die gesamte physische, psychische und kognitive Entwicklung der unter Fünfjährigen

Jedes Kind in Bolivien soll zu Beginn seines Lebens dieselben Startbedingungen haben, in einer sicheren Umgebung aufwachsen und sich körperlich, geistig und seelisch gesund entwickeln können. Allein in den Gemeinden von Independencia und El Alto, in denen besonders viele verletzliche Familien leben, sollen mehr als 92 000 Buben und Mädchen unter fünf Jahren von der Programmarbeit profitieren.

Übernehmen Sie eine Projektpatenschaft und verhelfen Sie allen Kindern Boliviens zu ihrem Recht, gesund aufzuwachsen und ihr Potenzial zu entfalten. Wir danken Ihnen von Herzen.

17-monatiges Mädchen in Bolivien, 2021