Für Kinder bewegen wir Welten.

Aktuelles von UNICEF

News

16.08.2017

Südasien leidet unter dem stärksten Monsunregen seit vielen Jahren. Auch in Sierra Leone steigen die Opferzahlen. UNICEF ist vor Ort und leistet Hilfe.

03.08.2017

Tag für Tag verschlechtert sich die Lage im syrischen Rakka. Zehntausende Menschen sind eingekesselt – ohne sauberes Trinkwasser, mit immer knapper werdenden Lebensmitteln, ohne Strom, ohne nennenswerte medizinische Versorgung.

Veranstaltungen

Medienmitteilungen

Zürich, 31. Juli 2017 – Die Gemeinde Therwil darf sich ab sofort kinderfreundlich nennen und wird von UNICEF Schweiz mit dem Label «Kinderfreundliche Gemeinde» zertifiziert. Das Label ist nun für vier Jahre gültig und ist an verschiedene Massnahmen gebunden. Es steht für die Bestrebung, die Anliegen und Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen anzuhören und ihr Lebensumfeld kinderfreundlich zu gestalten. Für die kommenden vier Jahre legt Therwil den Fokus auf die Verstärkung der Partizipation und der Bedürfnisabklärungen bei Kindern und Jugendlichen sowie auch auf die Gestaltung der Bereiche Wohnen, Wohnumfeld und Verkehr.

Zürich/New York/Genf, 12. Juli 2017 – Gemäss dem neuen gemeinsamen Monitoringbericht von UNICEF und der WHO über den Fortschritt im Bereich Wasserversorgung, sanitäre Einrichtungen und Hygiene haben weltweit 3 von 10 Menschen – oder 2,1 Milliarden – zu Hause keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. 6 von 10 Menschen – oder 4,4 Milliarden – mangelt es an angemessenen sanitären Einrichtungen.

Social Media

Am Samstag ist Welttag der humanitären Hilfe. Kinder brauchen Bücher, keine Waffen! #NotATarget… https://t.co/ee6xXaixX6 vor 2 Tage 9 Stunden
Wie UNICEF das Leben der Kinder, die aus dem syrischen #Rakka geflohen sind, etwas erträglicher macht:… https://t.co/lGoSAqMshr vor 2 Wochen 2 Tage
Neuer UNICEF Bericht: Über die Hälfte der minderjährigen Flüchtlinge wollte ursprünglich gar nicht nach Europa https://t.co/FxtMuLvyAo vor 3 Wochen 4 Tage
Verbinden Sie sich mit uns:

Melden Sie sich für unseren Newsletter an: