Mutter und Sohn auf der Flucht aus der Ukraine

Mittwoch, 9. März 2022, 19.00–20.00 Uhr, online

UNICEF Live Talk 2022

9. März 2022, 19:00 - 20:00

--- Die Anmeldefirst für den UNICEF Live Talk ist abgelaufen. ---

Die Entwicklungen in der Ukraine sind dramatisch. Die Kinder im Land sind in unmittelbarer Gefahr. UNICEF ist vor Ort und leistet Nothilfe. In unserem Live Talk am 9. März haben Sie die Möglichkeit, mehr über die aktuelle Lage zu erfahren und Fragen zu stellen. Der Live Talk findet online statt und ist kostenlos. 

Bald geht's los! 

Saskia Kobelt Portrait

«Der eskalierende Konflikt in der Ukraine ist zutiefst bestürzend. Für die 7,5 Millionen Kinder im Land bedeutet er unermessliches Leid. Und die Situation wird von Minute zu Minute schlimmer. Wir müssen alle Kinder in der Ukraine schützen. Sie brauchen Frieden.»

Saskia Kobelt, Spezialistin Internationale Programme
  • Der Event findet online über Microsoft Teams statt.
  • Melden Sie sich bis am 8. März 2022 über das Anmeldeformular an.
  • Sie erhalten von uns wenige Tage vor dem Event einen Link für die Teilnahme. Sie müssen dafür nichts herunterladen. Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Sie erhalten Video-Einblicke in die Situation und die Arbeit vor Ort.
  • Beim UNICEF Live Talk haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen an Saskia Kobelt, UNICEF Spezialistin Internationale Programme, zu stellen.

Für alle, die einen vertieften Einblick in die Lage vor Ort und die Nothilfe von UNICEF erhalten möchten, egal, ob Sie UNICEF schon länger kennen oder nicht.

Ursprünglich war ein UNICEF Live Talk zu «Winterhilfe im Nahen Osten» geplant. Aufgrund der aktuellen Situation in der Ukraine haben wir uns entschieden, das Thema zu wechseln. Wir freuen uns, wenn Sie trotzdem dabei sind. Bei Fragen zur Winterhilfe stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung: [email protected]

--- Die Anmeldefirst für den UNICEF Live Talk ist abgelaufen. ---

Haben Sie Fragen?

Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung:

[email protected]