Nepal 2016

Legate und Erbschaften

Legate und Erbschaften

Hinterlassen Sie der Welt etwas Bleibendes. Mit einer Erbschaft oder einem Vermächtnis zugunsten von UNICEF legen Sie den Grundstein für eine bessere Welt für Kinder.

Viele Menschen haben den Wunsch, etwas Bleibendes zu hinterlassen und über ihr Leben hinaus die Welt zu verändern. Manchen geht es auch darum, aus Dankbarkeit etwas zurückzugeben. Denn die meisten von uns haben in ihrem Leben viel Liebe, Fürsorge und Geborgenheit erfahren – anders als viele Millionen Kinder, die weltweit in Konflikt- und Krisenregionen oder in grosser Armut aufwachsen. Indem Sie UNICEF in Ihrem Testament berücksichtigen, können Sie Spuren im Leben dieser Kinder hinterlassen.

Die Regelung Ihres Nachlasses gibt Ihnen Gewissheit, dass Ihr Vermögen dereinst so verwendet wird, wie Sie es für richtig halten. Sie können Ihnen nahestehende Menschen berücksichtigen oder auch Organisationen, deren Werte Sie teilen. Mit einem Testament oder einem Erbvertrag schaffen Sie Klarheit und vermeiden mögliche Missverständnisse oder gar Auseinandersetzungen.

Praktische Informationen rund um das Testament

Jede volljährige und urteilsfähige Person kann frei darüber entscheiden, was nach dem Tod mit ihrem Vermögen geschieht. Allerdings sind dabei gesetzliche Bestimmungen zu beachten, insbesondere die Pflichtanteile von nahen Angehörigen, aber auch gewisse Formvorschriften. So muss ein rechtsgültiges Testament eigenhändig und handschriftlich geschrieben, mit Ort und Datum versehen und unterzeichnet werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Fragen und Antworten zum Vererben.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, UNICEF in Ihrem Testament zu berücksichtigen:

Vermächtnis (Legat)
Mit einem Vermächtnis hinterlassen Sie UNICEF einen genau bezeichneten Vermögenswert, zum Beispiel einen fixen Geldbetrag oder bestimmte Sachwerte.

UNICEF als Erbin einsetzen
Neben Familienangehörigen und Menschen, die Ihnen nahestehen, können Sie auch UNICEF als Erbin begünstigen. UNICEF wird in diesem Fall Teil der Erbengemeinschaft und erhält den von Ihnen bestimmten prozentualen Anteil Ihres Vermögens. Sind keine pflichtteilgeschützten Erben vorhanden, können Sie UNICEF sogar als Alleinerbin einsetzen.

Als gemeinnützige Organisation ist UNICEF von der Erbschaftssteuer befreit. Sie können daher sicher sein, dass Ihr Erbe in vollem Umfang Kindern in Not zugutekommt.


Spielen Sie mit dem Gedanken, UNICEF in Ihrem Testament zu berücksichtigen? Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie UNICEF Legate und Schenkungen für Kinder in Not einsetzt? Wir informieren Sie gerne und unterstützen Sie dabei, Ihr Vorhaben in Ihrem Sinne umzusetzen.

Daniel Leibundgut
Leiter Kundendienst

UNICEF Schweiz und Liechtenstein
Pfingstweidstrasse 10
8005 Zürich

Telefon: +41 (0)44 317 22 24
E-Mail: d.leibundgut(at)unicef.ch

Lassen Sie sich von uns zurückrufen: