Für Kinder bewegen wir Welten.

UNICEF Kampagnen

Mit schweizweiten Kampagnen und Initiativen verlangt und fördert UNICEF die Umsetzung und Einhaltung der Kinderrechte. UNICEF informiert über die Situation der Kinder weltweit und in der Schweiz und sensibilisiert die Bevölkerung auf aktuelle Themen.

mk_schmal.jpg

UNICEF Menschenkette in Genf 2014 für Kinderrechte
Die UN-Kinderrechtskonvention feierte am 20. November 2014 ihren 25. Geburtstag. UNICEF Schweiz nahm das Jubiläum zum Anlass, den Menschen in der Schweiz «Danke» zu sagen.
Ein ungefähr dreijähriges Mädchen schaut mit ernstem Blick frontal in die Kamera. Es hält eine Puppe fest in den Armen.

Gewalt an Mädchen und Frauen ist eine der häufigsten und am weitesten verbreiteten Menschenrechtsverletzung. Einige hundert Millionen Mädchen sind davon betroffen. UNICEF Schweiz machte 2011, 2012 und 2013 in Kampagnen auf das weltumspannende Problem aufmerksam.

Porträt eines etwa achtjährigen Mädchens. Auf beiden Backen sind Narben zu sehen. Diese traditionellen Zeichen weisen auf ihre Stammeszugehörigkeit hin.
Weltweit sind die Genitalien von rund 125 Millionen Mädchen und Frauen verstümmelt, und noch immer wird alle 10 Sekunden ein Mädchen beschnitten. Mit grosser Wirksamkeit setzt sich UNICEF Schweiz gegen die schädliche Praxis ein – auch in der Schweiz.
Hunger tötet. Jede Spende nährt.
Hunger ist für Kleinkinder nicht nur eine tödliche Bedrohung, sondern auch eine lebenslange Last. Anlässlich des Welthungertags am 16. Oktober erinnert UNICEF daran, dass weltweit Millionen von Kindern unter- oder mangelernährt sind.

Verbreiten Sie diese Seite in Ihren Netzwerken. Danke.

Verbinden Sie sich mit uns:

Melden Sie sich für unseren Newsletter an: