UNICEF - Kinderfreundliche Lebensräume

Kinderfreundliche Lebensräume (be)greifen

Fachtagung - Kinderfreundliche Lebensräume (be)greifen

19. Oktober 2020, 09:15 - 17:00

Die diesjährige Tagung der «Kinderfreundlichen Lebensräume» lädt zusammen mit der Vereinigung Schweizerischer Stadtgärtnereien und Gartenbauämter (VSSG) ein, die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen ins Zentrum der Aussenraumgestaltung zu stellen. Die Gesundheit der Kinder ist das ihnen zustehende Recht und darüber hinaus ein wichtiger Indikator für starke Kinder. Kinderfreundliche Räume spielen dabei eine wichtige Rolle, denn in den Räumen bewegen, entwickeln und sozialisieren sich die Kinder. Artenreiche, vielfältige und formbare Räume sind Erfahrungs- und Lernräume. Die grosse Bedeutung von kinderfreundlichen Lebensräumen für die Förderung der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in physischer und psychischer Hinsicht ist unbestritten.

Wie können die Herausforderungen angegangen werden und auf welche Art und Weise müssten die Massnahmen umgesetzt werden, damit sie einen Mehrwert für die ganze Gesellschaft leisten? Gemeinsam werden im Landhaus in Solothurn mittels Referaten, Ateliers in den Aussenräumen und eines Panelgesprächs Indikatoren, Vorzeigeprojekte und Massnahmenoptionen für gesundheitsfördernde kinderfreundliche Lebensräume ausgetauscht.  

Programm

Am Vormittag schaffen zwei Fachreferate und dazugehörende Diskussionen den Zugang zum Thema. Am Nachmittag finden Ateliers zu den verschiedenen Raumtypen und Gesundheitsaspekten statt, in denen anhand von Begehungen und Ideenaustausch unter fachlicher Begleitung praxisbezogene Methoden und Massnahmen für eine gesundheitsfördernde kinderfreundliche Aussenraumgestaltung erarbeitet werden. 

Vormittagsprogramm:

  • Fachreferat I: Die Determinanten der Gesundheit und deren Bedeutung für die physische und psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Partizipative Prozesse und Praxisbeispiele im Kontext der Aussenraumgestaltung. (Carlo Fabian, Prof. Leiter Institut Soziale Arbeit und Gesundheit FHNW HSA)
  • Fachreferat II: Urbane Gebiete aus dem Blickwinkel von Kindern gestalten. Wie Städte im Zeichen des Klimawandels nachhaltig und im Sinne gesunder und starker zukünftiger Generationen gebaut werden (Jens Aerts, Senior urban planner und Autor der UNICEF-Publikation «Shaping urbanization for children»)

Nachmittagsprogramm:

  • Ateliers in den Aussenräumen (nur für Teilnehmer vor Ort)
  • Podiumsgespräch mit den Atelierleitenden

Kosten


Teilnahme vor Ort

Die Teilnahme an der Tagung kostet CHF 180.–. Im Betrag inbegriffen sind Tagungsgebühr, Tagungsunterlagen, Stehlunch und Pausenverpflegung.

Digitale Teilnahme

Die digitale Teilnahme an der Tagung kostet CHF 50.–. Im Betrag inbegriffen sind die zwei Fachreferate am Vormittag, das Podiumsgespräch sowie ein Link zu allen Tagungsunterlagen.

Zur Tagung Anmelden

Anmeldeschluss

Mittwoch, 30. September 2020

Ich nehme teil:
Die Fachreferate am Vormittag, sowie das Podiumsgespräch können per Live-Stream digital mitverfolgt werden. Die digitale Teilnahme beinhaltet zudem den Zugang zur Website mit allen Tagungsunterlagen.
Am Nachmittag finden praxisbezogene Ateliers in den verschiedenen Raumtypen statt. Alle Ateliers werden in zwei Runden durchgeführt. Bitte wählen Sie aus der untenstehenden Liste zwei Ateliers aus.
Sprache
Praxisbezogene Ateliers
Alle Ateliers werden in zwei Runden durchgeführt. Bitte wählen Sie zwei Ateliers aus der Liste aus.