Iraq 2013

Organisation

UNICEF Schweiz und Liechtenstein ist eines von insgesamt 33 nationalen UNICEF Komitees. Sie alle haben die Aufgabe, über die Arbeit des Kinderhilfswerks zu informieren, Spenden für die Programme zu sammeln und sich für die Umsetzung der Kinderrechte einzusetzen.

Das Komitee für UNICEF Schweiz und Liechtenstein wurde im Jahr 1959 – damals noch unter dem Namen Schweizerisches Komitee für UNICEF – als Verein gegründet. Wie alle insgesamt 33 nationalen UNICEF Komitees informieren wir über die Arbeit des Kinderhilfswerks, sammeln Spenden für die weltweiten Programme und setzen uns dafür ein, dass die Kinderrechte auch hierzulande eingehalten und umgesetzt werden.

UNICEF Schweiz und Liechtenstein wird ausschliesslich von privaten Spenden finanziert. Eine Vereinbarung mit UNICEF international verpflichtet uns dazu, die Spendengelder innerhalb von 18 Monaten für internationale Programme zur Verfügung zu stellen.

Das oberste Organ von UNICEF Schweiz und Liechtenstein ist die Delegiertenversammlung. Die Delegierten werden von unseren Mitgliedern jeweils für vier Jahre gewählt und arbeiten freiwillig und unentgeltlich. Sie bestellen unter anderem den Vorstand sowie die Kommissionsmitglieder und verantworten die strategische und normative Führung des Komitees.

UNICEF Schweiz und Liechtenstein ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert.
 

Geschäftsleitung

Bettina Junker, Geschäftsleiterin
Cyrill Tait, Bereichsleiter Finance & Operations / Stv. Geschäftsleiter
Katja Leschnikowski, Bereichsleiterin Individual Fundraising
Asa Sjöberg Langner, Bereichsleiterin Partnerships & Philanthropy
Nicole Hinder, Bereichsleiterin Child Rights Advocacy
Marc Uricher, Bereichsleiter Digital & Media

Vorstand

Dr. Hans Künzle, Zürich (Präsident)
Dr. Klaus Tschütscher, Ruggell (Vizepräsident)
Nadia Dresti, Solduno (Vizepräsidentin)
Nathalie Bourquenoud, Fribourg
Barbara Messmer, Zumikon 
Anat Bar-Gera, Erlenbach 
Corina Casanova, Tarasp 

Audit-Kommission

Barbara Messmer, Zumikon (Präsidentin)
Philippe Blum, Basel

Bertold Müller, Zürich
Thomas Nauer, Zürich
Markus Seitz, Wittenbach

Fundraising-Kommission

Anat Bar-Gera, Erlenbach (Präsidentin)
Stefan Nünlist, Olten
Prof. Dr. Isabelle Romy, Zürich
Werner Augsburger, Düdingen

Wahl-Kommission

Corina Casanova, Tarasp (Präsidentin)
Sandro Foiada, Contone
Claudia Grassi, Bellevue
Barbara Martens-Stoll, Rheinfelden

Susanne Stark, Adliswil 

Delegierte

Italienische Schweiz
Prof. Dr. Mario G. Bianchetti, Massagno, seit 15. Dezember 2015
Nadia Dresti, Solduno, seit 15. Dezember 2015
Sandro Foiada, Contone, seit 2. Dezember 2014

Liechtenstein
Claudia Fritsche, Schellenberg, seit 1. Januar 2019
Dr. Martina Sochin-D’Elia, Eschen, seit 1. Januar 2019
Dr. Klaus Tschütscher, Ruggell, seit 15. Dezember 2015

Nordwestschweiz
Werner Augsburger, Düdingen, seit 23. September 2016
Nihat Bakimci, Frenkendorf, seit 15. Dezember 2015
Philippe Blum, Basel, seit 23. September 2016
Alex Frei, Basel, seit 23. September 2016
Dr. Ingrid Kissling-Näf, Bern, seit 15. Dezember 2015
Fabian Leimgruber, Laufen, seit 1. Januar 2020
Barbara Martens-Stoll, Rheinfelden, seit 1. Januar 2019
Stefan Nünlist, Olten, seit 23. September 2016

Ostschweiz
Corina Casanova, Tarasp, seit 23. September 2016
Martina Mettler, Rüti, seit 1. Januar 2019
Markus Seitz, Wittenbach, seit 23. September 2016
Esther von Ziegler, Rapperswil, seit 23. September 2016

Romandie
Flávio Borda D’Água, Chêne-Bougeries, seit 1. Januar 2019
Nathalie Bourquenoud, Fribourg, seit 15. Dezember 2015
Claudia Grassi, Bellevue, seit 23. September 2016
Valérie Induni, Cossonay, seit 1. Januar 2019
Georges Martin, Sion, seit 23. September 2016

Zentralschweiz
Nathaly Bachmann, Zürich, seit 23. September 2016
Anat Bar-Gera, Erlenbach, seit 7. Juli 2011
Dr. Hans Künzle, Zürich, seit 9. März 2010
Barbara Messmer, Zumikon, seit 15. Dezember 2015
Bertold Müller, Zürich, seit 28. Dezember 2016
Thomas Nauer, Zürich, seit 23. Januar 2012
Daniel Piazza, Malters, seit 28. Dezember 2016
Prof. Dr. Isabelle Romy, Zürich, seit 7. April 2015
Susanne Stark, Adliswil, seit 1. Januar 2020
Arthur Wolfisberg, Luzern, seit 1. Januar 2020


Die UNICEF Stiftung

Grosszügige Schenkungen und Erbschaften zugunsten von UNICEF sind oft mit dem Wunsch verbunden, langfristig zu helfen und etwas Bleibendes zu hinterlassen. Zu diesem Zweck wurde im Jahr 2000 die Stiftung des Schweizerischen Komitees für UNICEF mit Sitz in Zürich gegründet. Die Stiftung verwaltet die Spendengelder über einen längeren Zeitraum und schüttet kontinuierlich Beträge an das Komitee aus, von wo sie in die Programmarbeit fliessen.