Für Kinder bewegen wir Welten.

Lücken bei der Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele

180308_report-sdg_un048874.jpg

8. März 2018 - 10:08

Vor zwei Jahren verpflichtete sich die Staatengemeinschaft auf die nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals). Ein neuer UNICEF Bericht zeigt, dass ihre Umsetzung nur schleppend vorankommt – und dass in vielen Ländern gar keine Daten verfügbar sind.

Im neuen Bericht «Progress for Every Child in the SDG Era» geht UNICEF der Frage nach, wie weit die Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals) der Vereinten Nationen speziell im Hinblick auf Kinder und Jugendliche bereits fortgeschritten ist. Dabei zeigt sich, dass in 64 Ländern keine ausreichenden Daten zur Verfügung stehen. Weitere 37 Länder sind weit davon entfernt, die Ziele zu erreichen.

Schätzungsweise 520 Millionen Kinder leben in Ländern, wo Daten zu mindestens zwei Dritteln der wichtigen Indikatoren komplett fehlen oder nicht ausreichen, um die Fortschritte zu beurteilen. Aber auch wo genügend Daten verfügbar sind, sind die Ergebnisse enttäuschend: 533 Millionen Kinder leben in Ländern, in denen mindestens zwei Drittel der Entwicklungsziele nicht erreichbar sind, wenn sich die Fortschritte nicht deutlich beschleunigen.

Die Analyse von UNICEF stützt sich auf die fünf Kernbereiche Gesundheit, Bildung, Schutz vor Gewalt und Ausbeutung, eine sichere Umgebung sowie Chancengleichheit. Es handelt sich um den ersten Bericht, der die Fortschritte bei der Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele spezifisch für Kinder und Jugendliche untersucht.


» UNICEF Bericht «Progress for Every Child in the SDG Era» (Executive Summary)

Viel Spass beim Weitersurfen!

Aber bleiben Sie doch in Kontakt und melden Sie sich für unseren Newsletter an. Gemeinsam können wir etwas bewegen!
Angaben

Melden Sie sich für unseren Newsletter an: