Kinderschutz in Brasilien

Das Recht auf Bildung gilt in Brasilien noch nicht für alle Kinder. 2,8 Millionen 4- bis 17-Jährige besuchen keine Schule – weil ihre Familien zu arm sind und weil sie oft schon früh mithelfen müssen, zum Familieneinkommen beizutragen.

Brazil 2014
Die Plattform «Active Search» von UNICEF und Partnern unterstützt Gemeinden dabei, vergessene Kinder zu identifizieren und sie in die Schule zu integrieren.

© UNICEF/UNI166629/Fabres

Die Situation

In Brasilien besuchen 2,8 Millionen 4- bis 17-jährige Kinder und Jugendliche keine Schule. Häufig wachsen sie in Familien auf, denen es an vielem mangelt. Sie haben kein sicheres Zuhause, werden nicht ausreichend versorgt, und für ihre Eltern steht die Schulbildung nicht an erster Stelle.

Statt lesen, schreiben und rechnen zu lernen, werden diese Kinder oft gezwungen zu arbeiten. Davon sind 7 Prozent der Kinder Brasiliens betroffen, obwohl Gesetze Kinderarbeit in aller Deutlichkeit verbieten. Die 2016 veröffentlichte letzte nationale Haushaltsbefragung zeigt, dass 412 000 Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren arbeiten – 56 Prozent von ihnen in der Landwirtschaft.

So hilft UNICEF

Seit acht Jahren erhebt UNICEF in Brasilien kontinuierlich Daten zu Buben und Mädchen, die nicht eingeschult wurden oder die Schule wieder verlassen haben. Auf dieser Basis entstand das Projekt «Active Search», das UNICEF in Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium und technisch versierten Partnern entwickelt hat. «Active Search» unterstützt Gemeinden dabei, Kinder zu identifizieren, die nicht in der Schule sind, mit ihnen in Kontakt zu treten, sie einzuschulen und auf ihrem weiteren Weg zu begleiten, damit sie die Schule nicht frühzeitig wieder verlassen. Dazu wurden ein eigenes Computerprogramm sowie eine App für Smartphones entwickelt. Parallel werden laufend neue Trainingsunterlagen erarbeitet und Online-Kurse angeboten.

Innerhalb eines Jahres haben sich bereits mehr als 2300 Gemeinden der 2017 lancierten Initiative angeschlossen. Die Massnahmen greifen. Bis Ende 2019 sollen 50 000 Kinder davon profitieren.

Helfen auch Sie!

Mit der Übernahme einer Projektpatenschaft helfen Sie mit, den Kindern und Jugendlichen in Brasilien eine Zukunft zu geben. Wir danken Ihnen von Herzen.